Schreibt mir was ins Gästebuch sendet mir ein Email
Neuseeland > Queenstown (2)

Queenstown (2)

(30.11.2005) Hallo liebe Leute,

diesmal melde ich mich nur kurz, da ich eigentlich nicht viel Neues zu berichten hab. Ich bin jetzt schon den dritten Tag in Queenstown, bevor ich morgen weiterfahre nach Christchurch (8 Stunden mitm Bus :-(). Und diese drei Tage hier hab ich mal einfach nur Urlaub gemacht vom Herumreisen und Herumwandern usw. Wahrscheinlich lacht Ihr da jetzt drueber, aber es ist schon ganz schoen anstrengend, wenn man immer nur eine Nacht irgendwo bleibt, und dann wieder weiterfaehrt, Stunden im Auto verbringt, staendig neue Eindruecke wahrnimmt und natuerlich auch 'ne ganze Menge Abenteuer erlebt. Und da haben diese drei Tage Auszeit mal ganz gut getan (, d. h. tun noch gut :-)... vor allem bei diesem Wetter: seit ich hier bin, hab ich vielleicht insgesamt drei Wolken gesehen, es hat bestimmt 25 Grad, und ich mach den ganzen Tag nix anderes als in der Haengematte im Garten vom Backpackers zu liegen und zu lesen, oder mich mit anderen Leuten zu unterhalten, ein bisschen durchs Staedtchen zu bummeln,... wobei heut bin ich sogar (mal wieder) so drei Stunden auf einen kleinen Berg hinauf- und wieder hinuntergewandert, damit ich net ganz aus der Uebung komm. Und das hat sich auch gelohnt... der Blick ueber ganz Queenstown und die schneebedeckten Berge im Hintergrund war wunderschoen.

Gestern war uebrigens unglaublich Multikulti im Hostel... das hab ich bisher noch nicht so krass erlebt: wir waren Leute aus Deutschland, Oesterreich, Holland, Schweden, Argentinien, Brasilien, Australien, Frankreich, Irland und Kanada... und das waren nur die, von denen ich es mitgekriegt oder mit denen ich geredet hab... echt witzig.

Ja, und morgen geht's dann wie gesagt weiter nach Christchurch, und ich hoff natuerlich, dass dort auch so schoenes Wetter ist wie hier. Was dabei allerdings absolut zu kurz kommt, ist die Weihnachtsstimmung... und das verwirrt manches Mal ganz schoen. So wie vorhin, als ich mir im Starbucks einen Kaffee geholt hab in kurzen Hosen und T-Shirt und innendrin Jinglebells aus den Lautsprechern kam... solche Situationen erleb ich hier echt staendig... irgendwie verrueckt... und in den Momenten fehlen mir dann der Schnee und der Freiburger Gluehweinmarkt schon ein bissel... aber es haelt sich in Grenzen :-)))

Ich gruesse Euch alle herzlich und vergesst nicht morgen das erste Tuerchen aufzumachen,

alles Liebe, Meike.