Schreibt mir was ins Gästebuch sendet mir ein Email
Neuseeland > Brisbane

Brisbane

(02.02.2006) Hi Ihr Lieben,

hier die ersten Zeilen an Euch aus Brisbane. Wir sind gestern mittag nach schnellen anderthalb Stunden Flug gluecklich gelandet und haben mittlerweile auch schon Einiges von der Stadt gesehen... wobei sie rein optisch eigentlich gar net soo sehenswert ist. Das Besondere an Brisbane ist wohl eher die Atmosphaere und die netten Leute... das haben mir zumindest einige erzaehlt, die hier laenger gelebt haben. Wir Kurzzeittouristen koennen das aber natuerlich nicht so richtig einschaetzen.

Bevor ich auf unsere nichtvorhandenen Plaene hier in und um Brisbane erzaehle, muss ich allerdings zuerst noch ein paar Worte zu den vergangenen beiden Tagen in Sydney erzaehlen. Denn ich wurde ueberrascht von den zwei Hamburgern,  mit denen ich in Neuseeland einige Wochen gereist bin. Ploetzlich standen sie im Hostel... und ich hab mich natuerlich riiiesig gefreut, auch wenn ich am Anfang ganz verwirrt war. Ihnen wurd's wohl in Auckland zu langweilig, und da haben sie beschlossen, zwei Tage vor ihrem Abflug nach Deutschland noch einen Zwischenstop in Sydney einzulegen... und da ich in mein Tagebuch den Namen unseres Backpackers geschrieben hatte, war es fuer sie net wirklich schwer mich zu finden... wie Ihr Euch vorstellen koennt, wurde dieser (unser letzter) Abend natuerlich noch seeehr lang und seeehr lustig :-)

Am naechsten Morgen hab ich meinem Ruf als Fettnaepchenreintreter mal wieder alle Ehre gemacht: Kurz bevor unser Shuttle zum Airport kommen sollte, ist mir eingefallen, dass ich meine Wanderschuhe unterm Bett vergessen hatte. Ich also nochmal rauf, und natuerlich waren sie nimmer da. Nach langem Hin und Her ist dem Room Cleaner eingefallen, dass er sie weggeraeumt hat... aber nicht einfach in einen Abstellraum oder so was... nein, die "vergessenen" Kleider etc. werden vom Hostel immer direkt in ein Obdachlosentreff eine Strasse weiter gegeben, wo dann jeden Tag so ein kleiner Markt stattfindet, in dem diese und andere "Spenden" fuer einen Appel und ein Ei verhoekert werden. Meine einzige Moeglichkeit war also dorthin zu rennen (der Shuttlebus war mittlerweile schon da) und die Schuhe auf diesem "Markt" zu suchen... ich hab wirklich gedacht, ich sei im falschen Film. Gluecklicherweise fand sie dann einer der Zustaendigen dort tatsaechlich... in einem grossen blauen Sack, dessen Inhalt er gerade am Aussortieren war. Naja, is nochmal alles gut gegangen, aber was fuer ein Stress :-)))

In Brisbane angekommen und mit dem Zug in die Stadt gefahren, haben wir uns dann erstmal so richtig verlaufen (mit 20 Kilo auf dem Ruecken, nem normalen Rucksack aufm Bauch und ner Tuete mit Krams in der Hand... und das bei ca. 35 Grad). Netterweise hatte sich dann irgendwann eine Frau, die ich nach dem  Weg gefragt hab, angeboten uns zum Hostel zu fahren... ich war schon lang niemandem mehr soo dankbar.

Tja, wie Ihr unschwer erkennen koennt: gestern war nicht mein Tag :-) Aber bestimmt wird's ab heut wieder anders... sind grad am Planen der kommenden Tage, da wir unser Hostel hier in Brisbane nur bis morgen gebucht haben... mal schauen. Danach, also heute Nachmittag oder vielleicht auch erst morgen, wollen wir in einen Wildlife Park hier in der Naehe, in dem man Koalas streicheln und Kaengurus streicheln kann... und da freu ich mich schon drauf... ich fand die Koalas schon im Zoo so knuffelig, da wuerd ich echt am liebsten eins mit nach Hause nehmen (mal gucken, was sich machen laesst ;-)

Ich werde Euch natuerlich ausfuehrlich von den Koalas erzaehlen und schicke Euch ganz viele Sonnenstrahlen (wir haben naemlich definitiv zu viele hier... es ist tierisch heiss). Liebe Gruesse, Meike